Schreibberatung - wozu das?

Die Schreibwerkstatt bietet Beratungen für alle Studierenden der Hochschule Fulda an, die Hilfe beim Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit oder von anderen studienbezogenen Texten suchen. Schreiben ist eine ziemlich komplexe und oft unterschätzte Aktivität und lässt sich am besten durch viel eigenes Schreiben und konstruktives Feedback erlernen.

Vielleicht bist du nicht sicher, wie du am besten beim Schreiben einer längeren Arbeit vorgehen solltest. Möglicherweise fragst du dich, welche Rolle eigentlich Texte anderer Autorinnen und Autoren im deiner Arbeit spielen sollten und wie du sie korrekt zitierst. Oder du möchtest einfach wissen, ob deine Arbeit gut gegliedert und verständlich ist. Auch wenn Deutsch nicht deine Erstsprache ist, du mehr über Konventionen wissenschaftlichen Schreibens erfahren willst oder einfach mit Rechtschreibung und Grammatik auf Kriegsfuß stehst, kann die Schreibwerkstatt dir helfen. Das Schreiben erledigst du selbst, aber für kompetente Ratschläge, Tipps und Feedback aus der Leseperspektive gibt es uns.

Generell gilt übrigens: Es ist immer sicherer, sich möglichst früh im Schreibprozess anzumelden. Kurz vor dem Abgabetermin sind vielleicht keine Beraterinnen und Berater mehr frei oder es bleibt zu wenig Zeit, größere Themen in Angriff zu nehmen. Bei allen längeren Arbeiten solltest du dich daher keinesfalls später als zwei Wochen vor Abgabetermin anmelden. Zur Anmeldung geht es hier.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ziel der Schreibberatungen ist es, Studierende beim Schreiben aller Arten von Texten im Hochschulkontext zu unterstützen. Dabei will die Schreibwerkstatt Studierenden helfen, ihre Schreibfähigkeiten auszubauen, ihren Schreibprozess besser verstehen zu lernen und selbstbewusstere Autorinnen und Autoren zu werden.

Die Beraterinnen und Berater der Schreibwerkstatt werden daher keine Texte für dich schreiben – aber sie können dir kompetentes Feedback, gute Tipps und einen Blick als erfahrende Leser und Leserinnen bieten. Dabei bestimmst du, auf was sich die Beratung konzentrieren soll: Themenfindung, Klarheit und Verständlichkeit, Stil, Literaturrecherche, sprachliche Korrektheit oder der Umgang mit verwendeter Literatur im eigenen Text sind nur einige der möglichen Schwerpunkte einer Beratung.

Aufgabe der Berater und Beraterinnen ist dabei nicht, Arbeiten für die Studierenden zu korrigieren, oder inhaltlich in die Arbeit einzugreifen. Wir bieten keinen Korrekturservice, sondern Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Prinzipien und Ziele findest du auf der Seite mit unseren Statuten.

Unser Team

Die Beraterinnen und Berater der Schreibwerkstatt sind vor allem studentische Tutorinnen und Tutoren, die in einer speziellen Schulung ausgebildet wurden. Mit der Schreibwerkstatt verbundene Lehrkräfte führen ebenfalls Beratungen durch. Mehr Informationen findest du auf unserer Teamseite.