Übersicht Promotionsstipendien

Promotionsstipendien von Stiftungen / Förderwerken

Die Stipendien der Förderwerke laufen i.d.R. über drei Jahre. Bei den meisten gibt es zweimal im Jahr Bewerbungsfristen, die Sie auf den Internetseiten der Stiftungen finden. Für die Bewerbung um ein solches Promotionsstipendium braucht man bereits die Annahmebescheinigung als Promovendin oder Promovend einer Universität. Generell sollte man sich fragen: passe ich als Person und passt mein Promotionsthema zum Credo, zur politischen oder religiösen Gesinnung der Stiftung?

Um sich einen Überblick zu verschaffen, welche Stiftung zu Ihnen und Ihrem Promotionsthema passt, stehen verschiedene Datenbanken zur Verfügung, in denen themenspezifisch und je nach Anforderung (z.B. Sach- oder Fahrtkosten) sortiert gesucht werden kann:

StiftungErläuterung
Konrad-Adenauer-StiftungDie Konrad-Adenauer-Stiftung berücksichtigt Bewerberinnen und Bewerber mit überdurchschnittlicher fachlicher Qualifikation, ehrenamtlichem Engagement und einer Nähe zum politischen Standort der Stiftung. Stiftung. Link zur Konrad-Adenauer-Stiftung
Friedrich-Ebert-StiftungDie Friedrich-Ebert-Stiftung erwartet von ihren Stipendiaten neben überdurchschnittlichen Studienleistungen ein den Werten der Stiftung entsprechendes Engagement, z.B. Mitarbeit in der Fachschaft, Jugendarbeit, Mitwirkung in Verbänden und NGOs oder in zum Umfeld der Stiftung passenden politischen Organisationen. Link zur  Friedrich-Ebert-Stiftung
Heinrich-Böll-StiftungDie Heinrich-Böll-Stiftung fördert Promovierende aller Fachrichtungen. Voraussetzungen sind hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement und politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Link zur Heinrich-Böll-Stiftung
Rosa-Luxemburg-StiftungVoraussetzung für ein Stipendium der Rosa Luxemburg Stiftung sind ein hervorragender Studienabschluss sowie der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements in den Bereichen Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Solidarität sowie zum Ausgleich sozialer, geschlechts- oder ethnisch bedingter Benachteiligung. Link zur Rosa-Luxemburg-Stiftung
Friedrich Naumann StiftungNeben überdurchschnittlichen Studienleistungen müssen Bewerberinnen und Bewerber politisches und gesellschaftliches Engagement an der Hochschule, in einer liberalen Partei, in gesellschaftlichen Institutionen, Vereinigungen oder Initiativen nachweisen. Link zur Friedrich Naumann Stiftung
Hanns-Seidel-StiftungVoraussetzung für ein Stipendium sind überdurchschnittliche Studienleistungen, Engagement im politischen, kirchlichen oder sozialen Umfeld sowie die persönliche Eignung: Staatsbürgerliches Verantwortungsbewusstsein, politische Aufgeschlossenheit und ein Bejahen der Ziele der Hanns-Seidel-Stiftung. Link zur Hanns-Seidel-Stiftung
Hans-Böckler-StiftungDie Hans-Böckler-Stiftung fördert Doktorandinnen und Doktoranden, die wissenschaftlich besonders begabt und gewerkschaftlich oder gesellschaftspolitisch engagiert sind. Unterstützt werden Promotionen aller Fachrichtungen - auch im Rahmen von Promotionskollegs, Nachwuchsforschergruppen oder Graduiertenzentren. Schwerpunkte der Förderung sind die Themen Erwerbsarbeit, Sozialstaat, non-formales Lernen, Nachhaltigkeit und Strukturwandel. Link zur Hans-Böckler-Stiftung
CusanuswerkBeim Cusanuswerk können sich fachlich ausgewiesene und gesellschaftlich engagierte Bewerberinnen und Bewerber aller Fachrichtungen bewerben. Voraussetzung ist eine engagierte Zugehörigkeit zur katholischen Kirche. Link zum Cusanuswerk
Stiftung der Deutschen WirtschaftBewerben können sich Promovierende aller Fachrichtungen, die gesellschaftlich engagiert sind und ihre persönliche Entwicklung zielstrebig angehen. Link zur Stiftung der Deutschen Wirtschaft
Studienstiftung des deutschen VolkesDie Studienstiftung fördert Promovendinnen und Promovenden, deren Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurück liegt und die nicht älter als 37 Jahre sind. Für die Promotionsförderung muss man vom Betreuer der Dissertation vorgeschlagen werden. Link zur Studienstiftung des deutschen Volkes
Deutsche Bundesstiftung UmweltDie Deutsche Bundesstiftung Umwelt vergibt Promotionsstipendien an Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen aller Fachrichtungen, die eine weiterführende Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes anfertigen. Link zur Deutschen Bundesstiftung Umwelt
Johannes Hübner StiftungDie Johannes Hübner Stiftung fördert insbesondere Projekte aus den Gebieten Elektrotechnik, Maschinenbau und interdisziplinäre Systemtechnik, aber auch relevante Grundlagenforschung und Themen aus aktuellen naturwissenschaftlichen und technischen Anwendungsgebieten. Link zur Johannes Hübner Stiftung
Evangelisches Studienwerk e.V. VilligstGefördert werden Absolventen aller Fachrichtungen, die der evangelischen Kirche angehören und überdurchschnittliche Studien- und Prüfungsleistungen vorweisen können. Link zum Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst
Robert Bosch StiftungDie Robert Bosch Stiftung bietet zahlreiche Stipendienprogramme an, die nur im Rahmen von Ausschreibungen vergeben werden. Die Themen sind Gesundheit; Bildung, Gesellschaft und Kultur; Völkerverständigung Westeuropa, Amerika, Türkei, Japan, Indien; Völkerverständigung Mitteleuropa, Südosteuropa, GUS, China. Link zur Robert Bosch Stiftung